Sternzeichen Widder Aszendent Widder Eigenschaften


Beim „Doppelwidder“ besteht ein sehr deutlich ausgeprägter Egoismus und fast immer der Hang zur Egozentrik. Ein Mensch mit dieser Konstellation ist durchaus in der Lage, seine Mitmenschen mit seinem Mut und seiner Euphorie die Menschen auch zu erschrecken. Ein Widder mit diesem Aszendent wird kaum einem Streit aus dem Weg gehen und alle Hindernisse wegräumen, die sich vor ihm aufbauen. Manchmal wirken Widder mit diesem Aszendent unbelehrbar und sie neigen sehr leicht zu einem gewissen Grad an Fanatismus.
Wichtig für einen „Doppelwidder“ ist es, dass er lernt, mit seinen Energien umzugehen und diese auch sinnvoll nutzt und nicht übertreibt. Wer das nicht lernt, der stolpert immer wieder über Hindernisse, die er sich selbst stellt. Eine Person, die unter diesen Sternen geboren ist, sucht immer wieder den Vergleich mit anderen und will sich mit ihnen messen. Dabei kennen sie kaum Grenzen und können bis an der Rand der eigenen Erschöpfung gehen.
Ist ein Mitmensch gehemmt oder schüchtern, so hat er bei diesem Widder nicht den Hauch einer Chance und es muss gar darauf geachtet werden, dass diese Menschen nicht beleidigt werden. Ein Widder dieser Konstellation kann es aber auch gut verstehen, andere aus einer Lethargie herauszureißen und andere Menschen zu begeistern. Meistens ist es aber so, dass ein „Doppelwidder“ mit zunehmendem Alter doch ruhiger und besonnener wird und es auch schafft, manchmal einfach nichts zu tun und nur zu entspannen.

Vor allem die Sonne in Widder im ersten Haus ist dafür verantwortlich, dass die egozentrischen Kräfte und dieser Behauptungstrieb besonders stark zu Tage treten. Ein „Doppelwidder“ tritt meistens als eine Art von Anführer auf und stellt seine eigenen Ideen stets in den Vordergrund. Der Drang, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, ist dem Widder angeboren. Zur Erreichung dieses Zieles wird die gesamte Energie und Kraft gesteckt.

Grafischer Verlauf der Tagesform

Auch interessant für Widder